Die drei Schichten des Beckenbodens

Levator ani: Musculi Puborectalis, Pubococcygeus, Coccygeus, Iliococcygeus

Diese Illustration will die Wirkung und Funktionsweise des Levator Ani als eigentliche Muskelschale zur Geltung brin- gen. Selbstverständlich steht diese Schale nicht so im kleinen Becken, sondern ist vorne, seitlich und am Kreuzbein über Sehnen direkt an den Knochen angemacht. Nur dank dieser direkten Vernetzung können wir über den Levator Ani die Beckengelenke und die Aufspannung der Wirbelsäule steuern.